Information zu den USA Visa Kategorien

Aktuelle Covid-19 Regularien

US Konsulate in Deutschland stellen nur mit gesonderten Nachweisen Visa aus.

Seit dem 20. Juli haben die US Konsulate in Berlin und Frankfurt die Bearbeitung ausgewählter Visa Kategorien inkl. dem Antrag für National Interest Exceptions (NIE) für Nichteinwanderungsvisa wieder aufgenommen. Das US Konsulat in München bearbeitet nur Anträge für F-, M- und J-Visa.

Studierende, die im Besitz eines gültigen F- oder M-Visums sind, dürfen auf direktem Wege (ohne NIE) aus dem Schengen-Raum in die Vereinigten Staaten reisen. Zukünftige Studierende, die ein F- oder M-Visum benötigen, werden einen Termin für ein Visa-Interview im US Konsulat vereinbaren.

USA NY Hochhäuser

Einreise für Geschäftsreisende mit Ausnahmegenehmigung aus nationaler Interessen möglich (NIE).

Geschäftsreisende können in der aktuellen Covid-19 Pandemie eine Einreiseerlaubnis auf Grund einer dringenden Notwendigkeit (National Interest Exceptions – NIE), erhalten. Nachfolgende Bereiche fallen gemäß Proklamation 9993 des Präsidenten unter die dringliche Notendigkeit:

  • Öffentliche Gesundheit: Reisende, die im Bereich öffentliche Gesundheit, in Heilberufen oder in der Forschung zur Eindämmung der Folgen der COVID-19-Pandemie tätig sind oder bereits bestehende Forschungen in einem Bereich von maßgeblicher Bedeutung für die öffentliche Gesundheit (wie der Krebs- oder Krankheitsforschung) fortsetzen.
  • Studierende: Studierende und ihre Angehörigen, die mit einem F- oder M-Visum in die Vereinigten Staaten reisen, um zu studieren, oder die mit einem J-Visum einreisen, um als zugelassene Studierende an einem Austauschprogramm teilzunehmen.
  • Wissenschaft: Alle Austauschbesucher und ihre Angehörigen, die mit einem J-Visum der folgenden Kategorien in die Vereinigten Staaten reisen: Professoren, Forschungsstipendiaten, Kurzzeitstipendiaten oder Fachgelehrte.
  • Investoren: Reisen im Zusammenhang mit Investitionen in die oder Handel mit der US-Wirtschaft, die maßgebliche wirtschaftliche Auswirkungen haben, einschließlich Investoren und Händler mit E-Visa sowie leitende Angestellte, die an der strategischen Ausrichtung beteiligt sind oder die Expertise haben, die für den Erfolg der Investition entscheidend ist, sowie ihre Angehörigen.
  • Wirtschaft: Vorübergehende und zeitlich begrenzte Reisen, die der US-Wirtschaft einen maßgeblichen volkswirtschaftlichen Nutzen bringen, einschließlich von:
    • technischen Sachverständigen und Spezialisten für die Montage,
    • Bedienung und Wartung von Schiffen, Maschinen und anderer Spezialausrüstung,
    • die von US-Firmen und ausländischen Unternehmen genutzt werden und mit maßgeblichen Investitionen in den Vereinigten Staaten verbunden sind,
    • sowie von Auszubildenden in diesen Bereichen.
  • Führungskräfte und Vorstandsmitglieder:
    • welche die strategische Ausrichtung vorgeben,
    • die für den Erfolg des Unternehmens oder der Firma erforderlich sind
    • sowie deren Angehörige.
  • Profi-Sportler, ihre Angehörigen und unentbehrliche Mitarbeiter, die für die Teilnahme an großen Sportveranstaltungen, die die US-Wirtschaft stärken, in die Vereinigten Staaten reisen.

Stand: US Konsulate in Deutschland - 18.Juli 2020

                                               USA Flagge Bild

Einreise in die USA

Für die Einreise in die USA benötigen Sie eine Einreisegenehmigung (ESTA) oder ein für Ihre Tätigkeit passendes Visum. Mit dem Visum / Einreisegenehmigung können Sie bei den Grenzbeamten der Customer Border Protection (CBP) für die Einreise vorstellig werden. Über die Einreise entscheidet stets der Grenzbeamte und nicht die Gültigkeit des Visums / der Einreisegenehmigung.

Verhaltensregeln und die Verwendung von passenden Vokabeln vereinfachen den Prozess der Einreise. Nutzen Sie die Empfehlungen für die Einreise in die USA.

                                               Flugzeug am Himmel rechts Hochhaus

Die US Visa Kategrien

ESTA im Rahmen des Visa Waiver Programms

Die ESTA-Einreisegenehmigung für die USA ist geeignet für private und eingeschränkte beruflich bedingte Reisen. Die Nationalität des Reisenden (38 Staaten u.a. Deutschland, Österreich und Schweiz) und keine Reisen in von den USA definierte Staaten (Irak, Iran, Syrien oder Sudan) sind für eine Genehmigung die wichtigsten Kriterien. Deutsche Staatsbürger erhalten in der Regel die elektronische Reisegenehmigung innerhalb von 72 Stunden. Das ESTA wird für 2 Jahre ausgestellt. Ein Aufenthalt pro Einreise ist maximal 90 Tage durchgängig möglich. Die Beantragung erfolgt online über die US Konsulatsseite.

ACHTUNG für Geschäftsreisende

Ein klare Abgrenzung wann ein ESTA noch ausreicht und ein bereits Visum notwendig wird ist nicht definiert. Die aktuelle Situation ist v.a. von Einreisebeschränkungen durch Covid-19 und der politischen Situation belegt. Das B1 Visum umfaßt einen umfangreicheren Tätigkeitsbereich. Wir empfehlen ein B1 (Geschäftsvisum) ggf. in Kombination mit einem B2 Visum (Touristen/Besuchervisum) zu beantragen. 

 

B-1 Visum

Das B-1 Visum ist ein gängiges Nichteinwanderungsvisum, welches für zeitlich begrenzte Aufenthalt (bis zu 180 Tage je Einreise) in den Vereinigten Staaten berechtigt und eingeschränkte berufliche Betätigungen erlaubt. Das B1 wird für 10 Jahre ausgestellt.

Mit einem B-1 Visum dürfen Sie bestimmte geschäftliche Aktivitäten nachgehen, die nicht als "Arbeit" definiert sind. Hierzu zählen unter anderem:

  • das Schließen von Kunden- und Geschäftskontakten
  • interne Firmentreffen am US-Standort
  • externe Geschäftstreffen
  • die Teilnahme an Meetings und Konferenzen als Besucher oder Aussteller
  • Vertragsverhandlungen und der Abschluss von Geschäftsverträgen
  • Monteure, unter gesonderten Voraussetzungen, zur Erfüllung von Serviceverträgen für Montagearbeiten, Installationen, Wartungsarbeiten und Schulungen von US-Personal, an Maschinen oder Produktionsanlagen die von dem Unternehmen in die USA verkauft wurden (B1 After Sales)

Bei der Beantragung ist die DVKG gerne behilflich. Wir beraten Sie, welche Visa Kategorie für Ihren Reisezweck anzuwenden ist und begleiten Sie im Antragprozess (Beratung, Antragstellung, Terminvereinbarung im Konsulat, Terminvorbereitung, Abschluß).

 

B-2 Visum

Das B-2 Visum ermöglicht dem Antragsteller den Aufenthalt in den USA zu privaten bzw. touristischen Zwecken. Interessant ist das B-2 Visum für private Reisen die über 90 Tage dauern und für Nationalitäten, die nicht das ESTA (Visa Waiver Program) beantragen dürfen.

 

                                                                      Weltkarte blau

 

Nachfolgend weitere US Visa Kategorien. Für weitere Fragen und Informationen zu weiteren US Visa Kategorien stehen Ihnen die Berater in Hamburg und Frankfurt gerne zur Verfügung.

 

Crew Visum C1/D

Das Crew Visum C1/D ist für Besatzungsmitglied von Flugzeugen oder Kreuzfahrtschiffen. Alle Beschäftigten auf einem Flugzeug oder Schiff zählen zur Besatzung und können das C1/D-Visum USA beantragen.

 

J1 Visum - Schüleraustausch

Das J1 Visum beantragen Teilnehmer von organisierten Schüleraustauschprogrammen, die vom Bureau of Educational and Cultural Affairs (ECA) des amerikanischen Außenministeriums verwaltet und genehmigt werden. Dieses Visum für die USA deckt das High School-Jahr ab, sowie das Austauschprogramm für Schüler und Studenten der Secondary School.

 

Visum F1 Sprachkurs

Das F1 Visum ist für jeden gedacht, der in den Vereinigten Staaten studieren oder an einem Sprachkurs teilnehmen möchte. Bei einem selbst organisierten Schüleraustausch deckt das Visum für die USA auch ein High School-Jahr ab.

 

F1 Studentenvisum

Das F1 Studentenvisum ist für den Personenkreis, der in den Vereinigten Staaten studieren möchte. Hierzu zählen Kurz- oder Langzeitstudiengänge. Jedoch ist die Absolvierung eines High School-Jahres nicht in diesem Visum eingeschlossen.

 

E-1 Visum

Arbeitsvisum für Handeltreibende

Das E-1 Visum, auch als Treaty Trader Visa oder Handelsvisum bezeichnet, ist eine Unterkategorie der E-Visa und zählt zu den Arbeitsvisa. Führungspersonen eines Unternehmens, wie beispielsweise Managern, elaubt es den Aufenthalt in den Vereinigten Staaten, um  mit Waren, Technologien oder Dienstleistungen Handel zu betreiben.

 

E-2 Visum

Arbeitsvisum für Investoren

Das E-2 Visum, auch als Treaty Investor Visa oder Investorenvisum bezeichnet, ist ein klassisches Arbeitsvisum. Jedes Unternehmen, das umfangreich Kapital in die US-Wirtschaft investieren will oder investiert hat, kann Mitarbeiter über ein E-2 Visum in die USA entsenden, unabhängig von einer bisherigen Geschäftstätigkeit im Heimatland. 

 

L-1 Visum

Das L-1 Visum eignet sich für Unternehmer, die in Deutschland schon ein eigenes Unternehmen führen. Es besteht die Möglichkeit in den USA eine Zweigstelle, ein neues Büro oder eine Tochterunternehmung zu gründen. 

Ein L-1 Visum kommt insbesondere dann in Frage, wenn der Weg in die USA über ein E-Visum versperrt ist, weil die entsprechenden Voraussetzungen, beispielsweise den bestehenden Handel oder die erforderliche Investition betreffend, nicht erfüllt sind bzw. werden können.

Das L-1 Visum ist v.a. auch für Nonprofit-Organisationen interessant, die sich grundsätzlich nicht für ein E-Visum qualifizieren können.

 

Flugzeug_Reisepass_Himmel

Anmeldung/Registrierung

Registrieren

Antrag starten