Ja, Sie benötigen ein Visum für die Einreise. Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Beantragung Ihres Visums.
Benötigte Dokumente
  • Entsendungsschreiben
    Bitte laden Sie einen Scan des Entsendungsschreibens im Auftrag hoch, oder senden Sie eine Kopie mit Ihren Unterlagen an die DVKG.
  • Einladung
    Eine gut lesbare Kopie / Scan im DVKG Auftrag. Eine Einladung muss nicht beigelegt werden, wenn Einladungsservice genutzt wird.
  • Reisepass
    Bitte senden Sie Ihren original Reisepass an die DVKG, zu dem Sie den Visumantrag erstellt haben.
  • Passfoto
    Bitte laden Sie das Passbild des Reisenden im Auftrag hoch. Bitte beachten Sie die chinesischen Passbild Richtlinien.
  • Visumantrag
    Bitte senden Sie uns den Visumantrag in FARBE ausgedruckt und unterschrieben (Unterschrift auf der 1. Seite und auf der 8. Seite Punkt 9.1) zu.
  • Länderliste
    Bitte laden Sie eine Scan der unterschriebenen Länderliste in Ihrem Auftrag hoch.
  • Scan der Passangabenseite des Reisepasses
    Bitte laden Sie einen gut lesbaren, farbigen Scan der personenbezogenen Seite des Reisepasses im Auftrag hoch.
  • Gesundheitsnachweis
    Bitte laden Sie einen gut lesbaren Scan des Gesundheitsnachweises im Auftrag hoch.
  • Ministerielle Einladung (PU Einladung)
    Eine gut lesbare Kopie / Scan im DVKG Auftrag.
  • Dringlichkeitsbestätigung
    Bitte laden Sie einen gut lesbaren farbiten Scan der Dringlichkeitsbestätigung in Ihrem Auftrag hoch.
  • Covid-19 Impfnachweis
    „EU Digitales Covid-Impfzerti.“ für 1. & 2. Impfung oder „EU Digitales Covid-Genesenenzerti.“ & „EU Digitales Covid-Impfzerti.“ für genesene Geimpfte oder Impfpass im Original & Kopie; älter 14 Tage

Covid-19: Allgemeine Hinweise

Die Erkenntnisse im Umgang mit dem Virus Covid-19 wird einen Einfluss auf die zukünftigen konsularischen Einreiseformalitäten nehmen. Jede Region, jeder Staat, jeder Wirtschaftraum (EU) wird die Entwicklung der globalen Pandemie beobachten und flexibel mit Maßnahmen im Umgang mit Geschäftsreisende und Touristen reagieren. Die Flexibilität wird zu einer hohen Dynamik der Veränderung von Regularien und Einreiseformalitäten führen. Eine allgemein gültige Auskunft über Ein-, Aus- und Rückreise Verordnungen ist kaum möglich.

Eine gute Übersicht erhalten Sie vom Auswärtigen Amt und den jeweiligen lokalen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland.

Ab 14. Dez. 2020 können sich Interessierte die neue EU-Corona-App mit den wichtigsten Informationen rund um COVID-19 in den EU-Mitgliedstaaten und Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz auf ihre Mobiltelefone laden. Nutzerinnen und Nutzer erhalten  aktuelle Informationen über die Gesundheitslage, Quarantänemaßnahmen, Testanforderungen und Corona-Warn-Apps. Die App ist kostenlos auf allen Android- und iOS-Geräten verfügbar.

 

Fakten-Check

Die Deutsche Visa und Konsular Gesellschaft analysiert auf Basis von offiziellen Quellen, Recherchen und Gesprächen mit Behörden, die Anforderungen und Möglichkeiten einer Einreise in alle Destinationen weltweit.

https://dvkg.de/de/reise_fakten_check

 

Covid-19: Detaillierte Hinweise

China Botschaft informiert:

Aufgrund der neuesten Regelung der chinesischen Regierung haben die ausländischen Fluggäste, die mit Linienflug von und über Deutschland nach China reisen, ab dem 16. November 2020 erforderliche Gesundheitserklärung online zu beantragen. Die Antragsteller sind gebeten, sich per PCs oder Smartphones unter http://hrhk.cs.mfa.gov.cn/H5/ zu registrieren (Benutzername und Passwort gut aufbewahren für das spätere Einloggen) und online das Formular mit angeforderten Informationen auszufüllen, Gesundheitszustand zu melden und negative Nukleinsäure- und IgM Anti-Körpertestergebnisse hochzuladen. Die chinesischen Auslandsvertretungen in Deutschland werden die Unterlagen prüfen und beglaubigen. Die beglaubigte Gesundheitserklärung (elektronische Version) wird auf das vom Antragsteller registrierten Konto geschickt, in Form von einem QR-Code mit einem "HDC" Kennzeichen (siehe Anhang). Dieser grüne QR-Code muss beim Einsteigen auf Smartphone oder in ausgedruckter Papierform vorgezeigt werden. 

ACHTUNG: Ab dem 23. November 2020 wird die vorher per Email beantragte und gestempelt zurückgeschickte Gesundheitserklärung in ausgedruckter Form grundsätzlich nicht mehr akzeptiert.

 

China: ab de 30. Aug. 2020 Testpflicht für China Reisen
 

Aufgrund der gemeinsamen Verordnung vom Zentralamt für Zivilluftfahrt, Zollangelegenheit und Außenministerium der Volksrepublik China vom 20. Juli und deren Genehmigung sind die chinesischen Auslandsvertretungen in Deutschland beauftragt, die Einführung der Corona-Test-Pflicht ab 30. August 2020 für alle von und über Deutschland nach China reisenden Fluggäste vor Reiseantritt bekanntzumachen und durchzuführen. Alle China-Reisenden sind höflichst gebeten, Folgendes zu beachten:

I. Fluggäste, die von Frankfurt a.M. aus mit Direktflug oder Charterflug nach China reisen, können sich im Testzentrum Centogene am Flughafen Frankfurt a.M. testen lassen und dürfen danach direkt gegen Vorlage der negativen Testergebnisse bei der Fluggesellschaft an Bord gehen.

Falls die Corona-Tests aber an anderen deutschen Teststellen durchgeführt werden, müssen diese Tests innerhalb von 3 Kalendertagen vor dem Abflug nach China stattfinden und deren negativen Testergebnisse von der jeweiligen chinesischen Auslandsvertretung online zertifiziert werden, indem die Fluggäste ihre Testergebnisse mit Reisepasskopien und ausgefüllten und unterzeichneten Gesundheitserklärungen mindestens 24 Stunden vor dem Abflug, auch am Wochenende, per E-mail an chinesische Auslandsvertretungen (je nach dem Ort der Teststelle an Botschaft oder ein der 4 Generalkonsulate) schicken. Nach einem schnellen Überprüfungsverfahren bekommen die Fluggäste die Gesundheitserklärungen gestempelt zurück, ausdrucken, zum Flughafen mitnehmen und der Fluggesellschaft vor Einsteigen vorzeigen.

II. Alle Fluggäste, die von Hamburg über Frankfurt a.M. nach China fliegen, können ihre Corona-Tests im Testzentrum Centogene am Flughafen Hamburg machen lassen. Gegen Vorlage dieser Testergebnissen dürfen die Fluggäste am Flughafen Frankfurt a.M. an Bord gehen.

III. Alle Fluggäste, die von Deutschland aus, aber über ein Drittland nach China fliegen, unterliegen derselben Testpflicht und demselben Verfahren wie oben beschrieben, und müssen das gültige Dokument am Transitflughafen vor dem Flug nach China vorzeigen.

IV. Für Fluggäste, die von anderen Staaten über Frankfurt a.M. nach China fliegen, müssen die Corona-Tests in dem ersten Abflugland stattfinden und von chinesischen Auslandsvertretungen im Abflugland zertifiziert werden. Nur gegen Vorlage dieser Zertifikate dürfen die Fluggäste am Flughafen Frankfurt a.M. den Flug nach China fortsetzen.

V. Es ist unbedingt zu beachten, dass die Testergebnisse erst dann gültig sind, wenn die Tests innerhalb von fünf Kalendertagen vor dem Abflug nach China durchgeführt sind.

 

Anhang:

1. Die E-Mail-Adressen von chinesischen Auslandvertretungen in Deutschland sowie ihre zuständigen Konsularbezirke:

Chinesische Botschaft:

Berlin, Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern

Chinesisches Generalkonsulat in Hamburg:

Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein

Chinesisches Generalkonsulat in München:

Bayern

Chinesisches Generalkonsulat in Frankfurt a.M.:

Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Hessen

Chinesisches Generalkonsulat in Düsseldorf:

Nordrhein-Westfalen

 

2. Infos über Testzentrum Centogene

E-Mail

Tel:+49(0)381-80113700 (Montag - Sonntag, 07:00-20:00)

 

Öffnungszeiten des Abstrichzentrums am Flughafen Frankfurt a.M.

06:00-19:00 (Montag - Sonntag, inkl. Feiertage)

Standort: 

Das CENTOGENE Abstrichzentrum befindet sich zentral im Frankfurter Flughafen zwischen dem Terminal 1 und dem Fernbahnhof (ICE-Bahnhof).

 

Öffnungszeiten des Abstrichzentrums am Flughafen Hamburg

06:00-20:00 (Montag - Sonntag, inkl. Feiertage)

Standort: 

Terminal 1, Ebene 2

 

3. Infos über Testzentrum am Münchner Flughafen:

Tel:+49-89-97563399

E-Mail

Standort:

Die Medicare befindet sich im medizinischen Zentrum des Airports (Terminal 1, Modul E, Ebene 03)

 

Achtung: Die Fluggäste, die beim Medicare am Münchner Flughafen einen Corona-Test machen und danach die negativen Testergebnisse bekommen, müssen noch beim Generalkonsulat der VR China in München die Gesundheitserklärungen beantragen.

Erläuterung

Bitte Beachten: Ein Beantragungsprozess kann ein Zeitfenster von bis zu 7 Konsular-Arbeitstagen beanspruchen. Bitte reichen Sie Ihren Visumantrag rechtzeitig vor Ihrer Reise ein.

Die Visumkategorie Geschäftsvisum wird in folgenden Fällen gewährt:

  • Geschäftliche Gespräche, Meetings und Konferenzen
  • Kundendienst und Installation an nach China verkaufte Maschinen
  • Kurzfristige Arbeitstätigkeiten für Unternehmensniederlassungen in China
  • Sportveranstaltungen
  • Ehrenamtliche Tätigkeit ohne Vergütung

Bitte wählen Sie im Auswahlmenü die Visumkategorie "kurzfristiges Arbeitsvisum" oder "F-Visum", falls diese Reisegründe nicht auf Sie zutreffen.

 

Bitte beachten

Das Chinesische Konsulat informiert:

Ab dem 11. Dez. 2020 muss den Visa Antragsunterlagen folgendes Dokument hinzugefügt werden:

Dringlichkeitsbestätigung

  • formlos, ausgestellt vom einladenden Unternehmen in China
  • in chinesischer Sprache
  • Erläuterung der Dringlichkeit
  • Begründung für die Wahl der reisenden Person
  • farbige, gut lesbare Kopie

Die Dringlichkeitsbestätigung wird vom einladenden Unternehmen zusätzlich zur Einladung ausgestellt.

 

 

Visumantrag

Anforderungen an den Visumantrag:

  • Eine digitale Visum Nummer wird durch das Ausfüllen eines Online Visumantrages generiert. Die DVKG ist bei der Erstellung des Online Visumantrages durch Übertragung Ihrer visarelevanten Informationen in die online Version behilflich. Bitte wählen Sie dazu den Dokumenten Service im DVKG Visumantragsprozess aus.
  • Die Unterschrift - mit einem blau oder schwarzer schreibendem Stift - muss identisch mit der im Reisepass des Reisenden sein
  • Korrekturen sind nicht zugelassen, es muss ein neuer Antrag unterschrieben eingereicht werden
  • Angabe bei Ortsangaben zu Taiwan, immer `Taiwan China´ oder `Taipei China´ angeben
  • Bei der Staatsangehörigkeit der engsten Familienmitglieder statt 'Taiwan' immer 'China' angeben
  • Detaillierte Angaben aller in den letzten 12 Monaten bereisten Länder:
    • Anstatt der Reisedestination Hongkong, Taiwan und Macau, muss China genannt werden
    • Ort, Land
    • Reisedauer mit Angabe der Ein- und Ausreise
    • Grund der Reise
    • Wichtig: Reisen in die Türkei und nach Marokko müssen detailliert angegeben werden
  • Bei Beantragung eines Visums für eine mehrfache Einreise:
    • Alle in den letzten zwei Jahren ausgestellten Multi- Visa einreichen
    • Eine gut lesbare Kopie / Scan im Benutzer-Konto kann eingereicht werden
  • Darf nicht doppelseitig ausgedruckt werden
  • Visumantrag in FARBE und EINSEITIG ausdrucken
  • Visumantrag wird zweifach unterschrieben und im Original einreicht
  • Bitte senden Sie uns den Visum Antrag nicht zusammengeheftet oder geknickt zu

Für eine online Beauftragung registrieren Sie sich bitte hier und starten anschließend Ihren Visumantrag. 

Für eine offline Beauftragung nutzen Sie bitten das DVKG Auftragsformular und dei offline Visum Ausfüllhilfe

 

Reisepass

Anforderungen an den Reisepass des Reisenden:

  • Reisepass des Reisenden im Original
  • Gültigkeit des Reisepasses bei einem 3 monatigem Aufenthalt, bei Antragstellung sechs Monate
  • Gültigkeit des Reisepasses bei einem 6-12 monatigen Aufenthalt, bei Antragstellung mindestens sechs Monate über die beantragte Visumdauer hinaus
  • Zwei freie, gegenüberliegende Passseiten im Reisepass

Regelung für Reisende mit einem Reisepass ausgestellt nach dem 01.01.2015:

  • Vorlage des vorherigen Reisepasses im Original
  • Liegt der alte Reisepass nicht vor, muss eine schriftliche Erklärung mit einer Begründung abgegeben werden.

Länderübersicht:

  • Chronologische Auflistung aller im Reisepass verzeichneten Destinationen über ein Zusatzdokument.

Regelung für Reisende mit einem vorläufigen Reisepass: 

  • Vorlage des alten Reisepasses im Original oder
  • Vernichtungsbescheinigung der Meldestelle als gut lesbare Kopie oder Scan im Auftag - oder
  • Verlustanzeige der Polizei als gut lesbare Kopie oder Scan im Auftag

 

Passfoto(s)

Einreichung des Passbildes:

  • Laden Sie Ihr Foto in Ihrem Profil hoch
  • Bei Nutzung des Digitalen Passbild Service druckt die DVKG eine entsprechende Anzahl von Passbildern für Sie aus
  • Hinweis für die eigenständige Erstellung eines konsulargerechten Passbildes finden Sie hier

Alternative:

  • Senden Sie uns zusammen mit Ihren Dokumenten ein farbiges Passfoto zu
  • Passbildanforderungen finden Sie hier

 

Einladung

Anforderungen an das offizielle Einladungsschreiben von zuständigen Behörden oder ermächtigten Institutionen:

  • Angabe der Anzahl der Einreisen
  • Angabe der Aufenthaltsdauer
  • Alter des Einladungsschreibens max. zwei Monate
  • Erläuterung der auszuübenden Tätigkeit des Reisenden durch das chinesische oder deutsche Unternehmen, in englischer oder chinesischer Sprache
  • Detaillierte Angabe der Geschäftsbeziehung zwischen dem eingeladenen Unternehmen des Reisenden und dem einladenden Unternehmen / Institution
  • Das Einladungsschreiben ist zwingend erforderlich v.a. für ein Jahresvisum
  • Einreichung des Einladungsschreibens
  • Eine gut lesbare Kopie oder als Scan im DVKG Auftrag
  • Mit dem Ausstellungsdatum versehen

Das Einladungsschreiben wird an folgende Adresse gerichtet:

Ort der Abgabe für Fingerabdrücke:, , Chinese Visa Application Service Center, Invaliden Straße 116-119, 10115 Berlin, , Konsulat in Berlin (Adresse für Einladungsschreiben, Entsendungsschreiben) :, , Generalkonsulat der Volksrepublik China, Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin

 

Alternative:

Anforderungen an das Einladungsschreiben des chinesischen Unternehmens:

  • Verfasst auf Geschäftspapier
  • Angabe des Namens, Geschlecht, Geburtsdatum und Passnummer der eingeladenen Person enthalten
  • Angabe des Reisezwecks, den Besuchsort und das Ein- und Ausreisedatum
  • Detaillierte Angaben über die auszuübende Tätigkeit des Antragstellers
  • Der allgemeinen Firmenstempel (keine Abteilungsstempel) lesbar inkl. Name, Telefonnummer und Adresse der einladenden Firma/Institution
  • Angabe der Anzahl der beantragten Einreisen, für mehrfache Einreise den Begriff "multiple entry" verwenden
  • Detaillierte Angaben zur Geschäftsbeziehung zwischen dem eingeladenen und dem einladenden Unternehmen/Institution
  • Angabe unter der Unterschrift den Namen des Unterzeichners in Druckbuchstaben
  • Alter des Einladungsschreibens max. zwei Monate

Das Einladungsschreiben wird an folgende Adresse gerichtet:

Ort der Abgabe für Fingerabdrücke:, , Chinese Visa Application Service Center, Invaliden Straße 116-119, 10115 Berlin, , Konsulat in Berlin (Adresse für Einladungsschreiben, Entsendungsschreiben) :, , Generalkonsulat der Volksrepublik China, Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin

 

Entsendungsschreiben

Anforderungen an das Entsendungsschreiben:

  • Einreichung nur zusammen mit einer Unternehmenseinladung oder einer offiziellen Einladung
  • Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum und Reisepassnummer des Reisenden
  • Angabe der Adresse und Telefonnummer des Geschäftspartners in China
  • Detaillierte Angaben zu der Beziehung zu der einladenden Firma in China (u.a. Lieferant, Kunde, Tochterfirma, Joint Venture etc.)
  • Detaillierte Angabe des Reisegrundes
  • Angabe der Reisedaten für die erste Einreise
  • Eine gut lesbare Kopie kann eingereicht werden

Das Entsendungsschreiben wird an folgende Adresse gerichtet:

Ort der Abgabe für Fingerabdrücke:, , Chinese Visa Application Service Center, Invaliden Straße 116-119, 10115 Berlin, , Konsulat in Berlin (Adresse für Einladungsschreiben, Entsendungsschreiben) :, , Generalkonsulat der Volksrepublik China, Märkisches Ufer 54, 10179 Berlin

 

Medizinischer Nachweis

Anforderungen an den medizinischen Nachweis:

Geimpfte Antragsteller:

  • Nachweis einer gültigen Covid-19 Impfung (Impfzertifikat „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“) für Erst- und Zweitimpfung (mind. 14 Tage alt)
  • Ein gut lesbarer Farb-Scan der Impfzertifikate (Erst- und Zweitimpfung) kann im Benutzer Konto hochgeladen werden
  • Falls das „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ nicht vorhanden ist: 
    • Vorlage des international gültigen Impfpasses im Original
    • Ein gut lesbarer Farb-Scan im Benutzer Konto hochladen

Genesene Antragsteller:

  • Nachweis einer „EU Digitales Covid-Genesenenzertifikat“
  • Impfzertifikat  „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte (mind. 14 Tage alt)
  • Eine gut lesbarer Farb-Scan des „EU Digitales Covid-Genesenenzertifikat“ und des „EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte im Benutzer Konto hochladen
  • Falls das EU Digitales Covid-Impfzertifikat“ für genesene Geimpfte nicht vorhanden ist: 
    • Vorlage des international gültigen Impfpasses im Original
    • Ein gut lesbarer Farb-Scan im Benutzer Konto hochladen

 

Gesundheitszeugnis

Vorlage eines Gesundheitsnachweises:

  • Nutzen Sie zur Vorlage das vom Konsulat vorgegebene Dokument
  • Laden Sie einen gut lesbaren Scan in Ihrem Auftrag hoch

 

Sonstige Nachweise

Anforderungen an die sog. Länderliste:

  • Legen Sie Ihren Antragsunterlagen eine sog. Länderliste bei.
  • In der Länderliste sind v.a. die Destinationen einzutragen, die in Ihrem Reisepässen enthalten sind.
  • Die Länderliste unterschreiben und als Scan im Auftrag hochladen.

 

Mehrmalige Einreise

Anforderungen für die Beantragung eines Visums zur mehrmaligen Einreise mit einer Gültigkeit von sechs bzw. zwölf Monaten:

  • Vorlage eines offiziellen Einladungsschreibens des einladenden Unternehmens
  • Zusätzlich zum offiziellen Einladungsschreibens muss Folgendes eingereicht werden:
    • Für ein Visum zur mehrmaligen Einreise mit sechs Monate Gültigkeit:
      • Eine Kopie des Businessvisums, das von von einer Chinesischen Botschaft in Deutschland in den letzten zwei Jahren ausgestellt wurde.
    • Für ein Visum zur mehrmaligen Einreise mit zwölf Monate Gültigkeit:
      • Eine Kopie des Businessvisums zur mehrfachen oder zweimaligen Einreise, das von von einer Chinesischen Botschaft in Deutschland in den letzten zwei Jahren ausgestellt wurde.

 

In Hong Kong (SAR) oder China geborene Antragsteller

  • Die Eintragung des Namens im Antragsformular auch in chinesischen Schriftzeichen ist vorgeschrieben.
  • Reisende mit ehemaliger chinesischer Staatsbürgerschaft müssen bei Antragstellung einen der folgenden Nachweise führen:
    • Ein bereits genutztes Visum für China mit Einreisestempel im Reisepass
    • Eine gut lesbare Kopie der Bildseite des ehemaligen chinesischen Passes oder eine gut lesbare Kopie der chinesischen Geburtsurkunde
    • Ein Bestätigungsschreiben der zuständigen Behörde in Kopie, über die Einbehaltung des alten chinesischen Passes

 

Reisen in Sonderverwaltungszonen

Anforderung an eine China-Reise mit einem Aufenthalt in einer der Sonderverwaltungszonen z.B.: Hongkong – geplant (Reiseverlauf Beispiel: Deutschland – Festland-China – Hongkong – Festland-China – Deutschland):

  • China-Visum mit 2-maliger Einreise

 

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

  • Vorlage einer gut lesbaren Kopie der Geburtsurkunde bei minderjährigen Kindern.

Antragsteller unter 18 Jahren in Begleitung eines Elternteils:

  • Schriftliche Einverständniserklärung des anderen Elternteils im Original
  • Vorlage der gut lesbaren Passkopien der Reisepassseiten mit den personenbezogenen Daten des anderen Elternteils

 

Visumbedingungen

  • Die Visa Regularien können sich abhängig der Nationalität des Reisenden unterscheiden. 
  • Reisende mit nicht deutscher Nationalität bitten wir die Visa Berater zu kontaktieren

 

Einreichung der Antragsunterlagen

Hinweise zum Einreichzeitpunkt der Unterlagen:

  • Antragsunterlagen können frühestens 50 Tage vor dem geplanten Einreisezeitpunkt eingereicht werden.

 

Hinweise für eine Beantragung

Für die Einreichung Ihrer Dokumente berücksichtigen Sie bitte die Konsulatsbezirksbindung, d.h. bitte stellen Sie den Visumantrag abhängig des Bundeslandes in dem Ihr Erstwohnsitz ist, für das entsprechende chinesische Konsulat aus: 

Chinesisches Konsulat Bundesland
Chinesisches Konsulat in Berlin Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Chinesisches Konsulat in Frankfurt Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
Chinesisches Konsulat in Hamburg                  Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein
Chinesisches Konsulat in München Bayern

 

Medizinischer Hinweis

Vorsorge ist besser als Heilen. Das gilt auch bei Reisen in der Welt. Präventionsmaßnahmen richten sich dabei nach Reiseziel, Jahreszeit im Reiseland, Reisedauer und Reisestil sowie nach individuellen Bedürfnissen und besonderen Aktivitäten während der Reise.

Impfempfehlung erhalten Sie nachfolgend:

Für eine umfassende individuelle reisemedizinische Beratung wenden Sie sich bitte an:

Weitere Ansprechpartner erhalten Sie bei reisemedizinisch, erfahrenen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Auch Ihr Hausarzt kann in der Regel bei der Vermittlung behilflich sein.

Präventionsmaßnahmen bei Kurzreisen

Die Gefahr bei Kurzreisen ist häufig die mangelnde Vorsorge und Vorbereitung. Mögen Impfungen und Malariaprophylaxe als lästig erscheinen, kann auch nur eine kurze Reise in ein Hochrisikogebiet lebensbedrohlich sein. Verzichten Sie nicht auf Präventionsmaßnahmen.

Hygiene-Regeln auf Reisen

Verfolgen Sie das bewährte Motto: „peel it, cook it, boil it or leave it“ (schäl es, gar oder koch es, oder lass es), d.h. konsumieren Sie sauberes Essen und saubere Getränke.

 

Informationen zu den Konsulargebühren

Einreisehäufigkeit Visum Gültigkeit max. Aufenthaltsdauer Bearbeitungszeit in der Botschaft/Konsulat Nettobetrag*
1-malige Einreise 3 Monate k.a. 24 h / 4 Tage 95,00€ / 60,00 €
2-malige Einreise 3 Monate k.a. 24 h / 4 Tage 95,00€ / 60,00 €
2-malige Einreise 6 Monate k.a. 24 h / 4 Tage 95,00€ / 60,00 €
Mehrmalige Einreise 6 Monate k.a. 24 h / 4 Tage 95,00€ / 60,00 €
Mehrmalige Einreise 12 Monate k.a. 24 h / 4 Tage 95,00€ / 60,00 €

Visa Unterlagen werden grundsätzlich bei dem chinesischen Konsular Provider abgegeben. Es fallen Konsular Provider Gebühren an: 

  • Bearbeitungszeit 4 Tage: 55,00 € netto* / 65,45 € brutto*
  • Bearbeitungszeit 24 h:  85,00 € netto* / 101,15 € brutto*

Nutzen Sie die dynamische Ausfüllhilfe und lassen Sie die DVKG Ihre visapflichtigen Informationen in den China online Visumantrag für nur 29.90 Euro zzgl. MwSt. 35,58 Euro übertragen. 

* In der Tabelle sind die Preise für deutsche Staatsbürger abgebildet. Für Gebühren für Nicht-Deutsche Staatbürger bitten wir Sie uns zu kontaktieren. Die abgebildeten Preise sind Netto-Gebühren, eine Mehrwertsteuer wird bei Konsulargebühren nicht berechnet. Service Gebühren auch von möglichen Visa Antragsannahme Stellen werden zuzüglich berechnet.

 

A1-Antrag

Im Rahmen des deutsch-chinesischen Abkommens über Soziale Sicherheit vom 12.07.2001 ist eine A1 Bescheinigung mitzuführen. 

 

Auftragserteilung

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und die Beauftragung der DVKG.

Informieren möchten wir Sie, dass der Zahlungsprozess mit dem Abschluss des Auftragsprozesses durchgeführt wird. Nachträglich vereinbarte Zusatzleistungen werden mit einer zweiten Rechnung zum Abschluss des Beantragungsprozesses fällig.

Schließzeiten des Konsulates / der Botschaft

  • Montag
  • Mittwoch
  • Freitag
  • Freitag
Anmeldung/Registrierung

Registrieren

Antrag starten
Als PDF herunterladen