Ja, Sie benötigen ein Visum für die Einreise. Gerne sind wir Ihnen behilflich bei der Beantragung Ihres Visums.
Benötigte Dokumente

Covid-19: Allgemeine Hinweise

Die Erkenntnisse im Umgang mit dem Virus Covid-19 wird einen Einfluss auf die zukünftigen konsularischen Einreiseformalitäten nehmen. Jede Region, jeder Staat, jeder Wirtschaftraum (EU) wird die Entwicklung der globalen Pandemie beobachten und flexibel mit Maßnahmen im Umgang mit Geschäftsreisende und Touristen reagieren. Die Flexibilität wird zu einer hohen Dynamik der Veränderung von Regularien und Einreiseformalitäten führen. Eine allgemein gültige Auskunft über Ein-, Aus- und Rückreise Verordnungen ist kaum möglich.

Eine gute Übersicht erhalten Sie vom Auswärtigen Amt und den jeweiligen lokalen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland.

Ab 14. Dez. 2020 können sich Interessierte die neue EU-Corona-App mit den wichtigsten Informationen rund um COVID-19 in den EU-Mitgliedstaaten und Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz auf ihre Mobiltelefone laden. Nutzerinnen und Nutzer erhalten  aktuelle Informationen über die Gesundheitslage, Quarantänemaßnahmen, Testanforderungen und Corona-Warn-Apps. Die App ist kostenlos auf allen Android- und iOS-Geräten verfügbar.

 

Fakten-Check

Die Deutsche Visa und Konsular Gesellschaft analysiert auf Basis von offiziellen Quellen, Recherchen und Gesprächen mit Behörden, die Anforderungen und Möglichkeiten einer Einreise in alle Destinationen weltweit.

https://dvkg.de/de/reise_fakten_check

 

Erläuterung

Nur zur Teilnahme an geschäftlichen Besprechungen und Verhandlungen. Die Tätigkeit darf nicht im Zielland bezahlt werden.

Bitte beachten

Das Konsulat kann ohne Angabe von Gründen abweichende Visa Regularien anwenden:

  • Ergänzende Dokumente / Unterlagen anfordern
  • Abweichende Konsulargebühren berechnen
  • Eine längere Bearbeitungszeit beanspruchen

Visumantrag

Anforderungen an den Visumantrag:

  • Eine digitale Visum Nummer muss durch das Ausfüllen eines 'Online Visum Antrages' generiert werden. Die DVKG ist bei der Erstellung der digitalen Visum Nummer durch Übertragung Ihres Visum Antrages in die online Version behilflich. Bitte wählen Sie dazu den Dokumenten Service im DVKG Visum Antrag aus.
  • Keine handschriftlichen Änderungen
  • Sie erhalten von uns den vollständig ausgefüllten Visum Antrag mit der Bitte diesen zu unterschreiben und uns zurückzusenden

 

Alternativ erhalten Sie den Zugang zum Online Visum Antrag unter: https://portalmre.rree.gob.bo/form /

  • Vollständig ausgefüllt
  • Keine handschriftlichen Änderungen
  • Unterschrieben vom Reisenden

Reisepass

Anforderungen an den Reisepass des Reisenden:

  • Vorlage im Original
  • Gültigkeit bei Einreise sechs Monate
  • Eine freie Reisepassseite

Passfoto(s)

Einreichung des Passbildes:

  • Laden Sie ein Scan Ihrs Fotos in Farbe in Ihrem Auftrag hoch (jpg Format, Dateigröße max. 150Kb)
  • Eine entsprechende Anzahl von Passbildern drucken wir für Sie aus
  • Hinweis für die eigenständige Erstellung eines konsulargerechten Passbildes finden Sie hier

Alternative:

  • Senden Sie uns zusammen mit Ihren Dokumenten ein farbiges Passfoto zu.
  • Passbildanforderungen finden Sie hier

Einladung

Anforderungen an ein Einladungsschreiben:

  • durch das bolivianische Kultus- und Außenministerium legalisierte Einladung vom bolivianischen Geschäftspartner
  • höchstens 3 Monate vor Beantragung des Visums ausgestellt
  • Namen des Reisenden
  • Passnummer des Reisenden
  • Anzahl der gewünschten Einreisen mit jeweils genaue Aufenthaltsdauer.
  • Firmenstempel inkl. die Unterschrift der einladenden Person sowie den maschinell geschriebenen Namen und seine Position im Unternehmen

Entsendungsschreiben

Anforderungen an ein Entsendungsschreiben:

  • Ein Schreiben vom entsendenden deutschen Unternehmen verfasst
  • Enthält die vollständige Anschrift des zu besuchenden Unternehmens
  • Bezeichnet den Reisezweck
  • Die Übernahme der Reise-, bzw. Aufenthaltskosten muss bestätigt sein
  • Das Original muss eingereicht werden

Das Einladungsschreiben wird an folgende Adresse gerichtet:

Botschaft des plurinationalen Staats Bolivien, Wichmannstraße 6, 10787 Berlin

Begleitschreiben

Anforderungen an ein Begleitschreiben des Reisenden:

  • Angabe des Ankunfts- und Rückreisedatums
  • Angabe der detaillierten Reiseroute
  • Angabe aller Aufenthaltsadressen ink. Telefonnummer
  • Angabe der Privatadresse des Reisenden inkl. Telefonnummer
  • Unterschrieben von dem Reisenden

Das Einladungsschreiben wird an folgende Adresse gerichtet:

Botschaft der Republik Bolivien, Wichmannstraße 6, 10787 Berlin

Polizeiliches Führungszeugnis

Anforderungen eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses:

  • Vorlage im Original
  • Ausstellungsdatum nicht älter als einen Monat

Liquiditätsnachweis / Einkommensnachweis

Anforderungen an den Liquiditätsnachweis:

  • Gehaltsnachweis der letzten drei Monate in Form von Gehalts/Lohnabrechnung oder Kontoauszug
  • Bitte laden Sie einen gut lesebaren Scan in Ihrem Auftrag hoch

Medizinischer Nachweis

Nachweis einer gültigen Gelbfieber-Impfung.

Registrierungsbescheinigung

Anforderungen an die Registrierungsbescheinigung:

  • Nachweis über die Registrierung des einladenden Unternehmens / Organisation:
    • durch das bolivianische Arbeitsministerium legalisierter Arbeitsvertrag

oder

  • durch das bolivianische Kultus- und Außenministerium legalisierter Vertrag

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Voraussetzungen für allein reisende minderjährige Kinder:

  • Einverständniserklärung der Eltern
  • Kostenübernahmeerklärung der Eltern

Visumbedingungen

  • Die Visa Regularien können sich abhängig der Nationalität des Reisenden unterscheiden. 
  • Reisende mit nicht deutscher Nationalität bitten wir die Visa Berater zu kontaktieren

 

Visumgültigkeit

  • Das Visum hat eine Gültigkeit von 30 Tagen.
  • Bei Einreise nach Bolivien kann dieses Visum bei der Einwanderungsbehörde für einen bestimmten Zeitraum kostenpflichtig innerhalb der ersten zwei Wochen verlängert werden.

Medizinischer Hinweis

Vorsorge ist besser als Heilen. Das gilt auch bei Reisen in der Welt. Präventionsmaßnahmen richten sich dabei nach Reiseziel, Jahreszeit im Reiseland, Reisedauer und Reisestil sowie nach individuellen Bedürfnissen und besonderen Aktivitäten während der Reise.

Für eine individuelle reisemedizinische Beratung wenden Sie sich bitte an:

Weitere Ansprechpartner erhalten Sie bei reisemedizinisch, erfahrenen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Auch Ihr Hausarzt kann in der Regel bei der Vermittlung behilflich sein.

Präventionsmaßnahmen bei Kurzreisen

Die Gefahr bei Kurzreisen ist häufig die mangelnde Vorsorge und Vorbereitung. Mögen Impfungen und Malariaprophylaxe als lästig erscheinen, kann auch nur eine kurze Reise in ein Hochrisikogebiet lebensbedrohlich sein. Verzichten Sie nicht auf Präventionsmaßnahmen.

Hygiene-Regeln auf Reisen

Hygiene auf Reisen beinhaltet unterschiedliche Themen:

  • Nahrungsmittel- und besonders Trinkwasserhygiene
  • Unterkunftshygiene
  • Sexualhygiene
  • die persönliche Hygiene
  • die Psyche.

Verfolgen Sie das bewährte Motto: „peel it, cook it, boil it or leave it“ (schäl es, gar oder koch es, oder lass es), d.h. konsumieren Sie sauberes Essen und saubere Getränke. Viele Unannehmlichkeiten können Ihnen bei den häufigsten Reiseerkrankungen erspart bleiben:

  • Übelkeit und Durchfall,
  • Fieber
  • Hautprobleme.

 

Informationen zu den Konsulargebühren

EinreisehäufigkeitVisum Gültigkeitmax. AufenthaltsdauerBearbeitungszeit in der Botschaft/KonsulatNettobetrag*
1-malige Einreise30 Tagen.a.20 Konsulararbeitstage65,00 €

* In der Tabelle sind die Preise für deutsche Staatsbürger abgebildet. Für Gebühren für Nicht-Deutsche Staatbürger bitten wir Sie uns zu kontaktieren. Die abgebildeten Preise sind Netto-Gebühren, eine Mehrwertsteuer wird bei Konsulargebühren nicht berechnet. Service Gebühren auch von möglichen Visa Antragsannahme Stellen werden zuzüglich berechnet.

Auftragserteilung

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und die Beauftragung der DVKG.

 

Informieren möchten wir Sie, dass der Zahlungsprozess mit dem Abschluss des Auftragsprozesses durchgeführt wird. Nachträglich vereinbarte Zusatzleistungen werden mit einer zweiten Rechnung zum Abschluss des Beantragungsprozesses fällig.

 

Anmeldung/Registrierung

Registrieren

Antrag starten
Als PDF herunterladen